Herzlich willkommen bei meiner Hobby - Imkerei
Home
Imkereiprodukte
Ein Bienenvolk
Bienenapotheke
Aktuelles
Rezept des Monats
Kontakt-Formular
Fotos

 

Im Mai ist der Tisch für Blütenbesucher reich gedeckt - Löwenzahn, Kirschen, Apfelbäume und die ersten Rapsfelder zeigen ihre Pracht. Die Nektar- und Pollenquellen sprudeln nur so bei gutem Flugwetter drehen die Bienen förmlich „am Rad“. Während eines Sammelfluges besucht eine Biene mehrere Blüten - wie viele genau, das hängt von der Nektarmenge ab, die eine Blüte abgibt. Zum Transport des gesammelten Nektars dient ein spezieller Honigmagen, der sich im Hinterleib der Biene befindet und ein Fassungsvermögen von etwa 50-60mm³ hat. Nachdem dieser gefüllt ist, fliegt die Sammelbiene zurück zu ihrem Volk, welches sie dank ihres hervorragenden Orientierungssinns präzise wieder findet. Dort angekommen, gibt sie den Nektar an Stockbienen ab und fliegt wieder aus. Die Aufgabe der Bienen im Volk besteht nun darin, das überschüssige Wasser aus dem Nektar zu verdunsten, indem sie einen kleinen Tropfen auf ihrem Rüssel verteilen. Dieser Vorgang wird mehrmals wiederholt, bis der Wassergehalt unter 20% liegt. Dabei werden auch körpereigene Stoffe zugegeben, die den Mehrfachzucker wieder in Fruchtzucker und Traubenzucker zerlegen. Nach dieser Reifung wird der Honig in Zellen eingelagert und mit einem Wachsdeckel verschlossen. Dies ist das Zeichen für uns Imker, dass der Honig geerntet werden kann.

 

 

 

 

 

 

Imkerei Jens Grützner | jcgruetzner@arcor.de